Crowdfunding | CaRabA

WOW! 39.375€ sind bei dem Crowdfunding für den Spielfilm CaRabA zusammen gekommen. Wir sind wirklich beeindruckt! Ganz ganz herzlichen Dank euch allen, die ihr mitgerockt habt, auf welche Art auch immer. Mit dieser breiten Rückendeckung gelingt es uns den Film fertigzustellen und Anfang 2019 in die Kinos zu bringen!

Wer es verpasst hat, uns zu unterstützen, kann das gerne jederzeit nachholen unter "Kontakt".

# Was ist Crowdfunding

Beim Crowdfunding geht es, wie das Wort bereits besagt, vor allem um euch: die Crowd. Also alle die Menschen, die unsere Idee gut finden und zu ihrer Realisierung beitragen wollen.
Denn ein großes Projekt wie CaRabA lässt sich nur mit Vielen gemeinsam realisieren. Und das betrifft auch die Finanzierung. Den Filmdreh und auch die Vorbereitung konnten wir durch Stiftungen und Großspenden bereits finanzieren. Für das Finale setzen wir nun auf die vielen Menschen, die die Suche nach Bildungsvisionen teilen und uns mit kleinen und größeren Geldbeträgen unterstützen. Im Gegenzug gibt es für jeden Betrag ein kleines bis größeres Dankeschön: z.B. die DVD, eine Karte für die Premiere oder eine Fahrt im original Filmtaxi durch Berlin – und am Ende einen Film, der die Diskussion über Bildung neu beflügeln wird.

# Die Finanzierung von CaRabA

CaRabA wird finanziert von dem gemeinnützigen Verein Zwischenzeit e.V. Unser Ziel ist ideell – wir wollen etwas bewegen, nicht wirtschaftlich Erfolge erzielen. Das heißt, dass wir unabhängig von großen Sponsoren oder inhaltlichen Einschränkungen durch Förderer sind. Gleichzeitig heißt das aber auch, dass alle Beteiligten mit sehr viel Herzblut und weitestgehend ehrenamtlich an diesem Projekt mitgewirkt haben.

Im Folgenden eine Aufstellung der Kosten und Finanzierung von CaRabA wie bisher geschehen und für den weiteren Verlauf geplant:

# Wie ihr uns ohne Geld unterstützen könnt

Wenn ihr CaRabAs Wunsch nach einer grundsätzlichen Diskussion über Bildung teilt, dann helft uns, den Film bekannt zu machen. Ihr könnt dazu natürlich eure eigenen Wege und Worte finden oder unsere Vorschläge als Anregung nutzen.

Erzählt es weiter: Jungen Menschen, Journalist*innen, Menschen, die im Bildungsbereich arbeiten, Eltern, eurer Oma – erzählt gern allen von CaRabA. Das ist unser Pitch (die drei-Minuten-Vorstellung für den Aufzug oder das Gespräch am Kaffeetisch):

CaRabA Pitch Vorschlag
CaRabA ist der erste Spielfilm, der eine Welt ohne Schulen zeigt. Fünf junge Menschen gehen ihren Interessen nach: Saskia (24) forscht an einem Schlafmittel, Nuri (8) will ein Taxi Start-Up gründen; der verträumte Lovis (14) verliebt sich in Soljanka und lernt von ihr Schreiben; Max (15) malt, gibt Kunstführungen und spielt Basketball; während Janne (15) mehr über ihre Familie erfährt und mit soziologischer Feldforschung beginnt. Mit dem Spielfilm wollen wir eine Debatte darüber anstoßen, was Bildung überhaupt ist.

Folgt uns auf unseren Info- & Social Media Kanälen:
– In unseren Newsletter Verteiler eintragen – enthält die wichtigsten Neuigkeiten gesammelt, ca. ein Mal pro Monat. Gern weiterleiten, per E-Mail an Freunde & Familie; an Bekannte & berufliche Kontakte; an Themen-relevante Mailverteiler.

– CaRaba Facebook-Seite liken
Um ganz sicher zu gehen, dass ihr auch unsere neusten Beiträge im Stream findet und benachrichtigt werdet, wenn wir live gehen, empfehlen wir folgende beiden Einstellungen auf der Seite: unter „Abonniert“ – „Als erstes anzeigen“ und „Zu Favoriten hinzufügen“.

– CaRabA auf Instagram folgen

– CaRabA auf Twitter folgen

– CaRabA auf Youtube folgen

Seid eine aktive Social Media Crowd: Unsere Reichweite auf Facebook & Co. vergrößert sich mit jedem „Like“, aber auch mit Kommentaren und vor allem, wenn ihr unsere Beiträge auf eurem Profil oder in Gruppen, für die es interessant sein könnte, teilt. Wir freuen uns auf Fragen & Diskussionen. Wenn ihr eigene Beiträge rund um CaRabA verfasst, bitte verwendet die Hashtags #CaRabA #LebenohneSchule und #lasstunsreden.

Vernetzt Menschen, die dieselbe Frage stellen: Wer sollte eurer Meinung nach unbedingt von CaRabA wissen? Schickt uns gern eure Tipps zu Menschen in der Bildungsszene oder darüber hinaus, mit denen wir gemeinsam Visionieren können. Auf Facebook, Instagram & Twitter könnt ihr auch direkt unter unseren Beiträgen Menschen in eurem Freundeskreis markieren (@ErikaMuster).

Veröffentlichungen: Berichtet auf Blog und Portalen, in Zeitungen und Newslettern über CaRabA – wir stehen gern für Interviews mit mit weiteem Material zur Verfügung. Unsere Videos auf YouTube eignen sich auch als Aufhänger für inhaltliche Beiträge, die über den Film hinausgehen.

Flyer verteilen: extra für das Crowdfunding haben wir schicke Flyer gedruckt. Gerne senden wir dir davon welche zum verteilen zu. Manches geht ja doch noch offline 🙂 Hier anfordern: Kontakt

E-Mails schreiben: Als Vorlage und Anregung, um unse Anliegen zu teilen, kannst du den folgenden Text nehmen:

Spielfilm CaRabA #LebenohneSchule – jetzt beim Crowdfunding mitmachen
https://www.startnext.de/caraba
Jetzt wo die Schulferien immer näher rücken: was wäre denn, wenn sie nicht mehr aufhörten?
CaRabA ist der erste Spielfilm zur Zukunft der Bildung. Er beginnt damit, dass es keine Schulen mehr gibt. Fünf Protagonist*innen zwischen 8 und 24 Jahren finden in dieser neuen Welt aus dem Leben heraus ihre Bildungsorte und -begegnungen.
Wenn junge Menschen einfach ihren Interessen folgen könnten – was würden sie alles tun? Die zielstrebige SASKIA (24) forscht an einem Schlafmittel und kämpft um dessen Anerkennung; der entwaffnend-naive NURI (8) will ein Taxi Start-Up gründen; der verträumte LOVIS (14) spielt Tischtennis im Park, arbeitet an der Zeit und verliebt sich in Soljanka; MAX (15) malt Waschmaschinen beim Schleudern und entdeckt Gott in Dürer (oder umgekehrt); während bei JANNE (15) das Schicksal zur Feldforschung über Familie führt. CaRabA erzählt vom Vertrauen – in sich selbst und die Menschen um einen herum.
Von Bertrand Stern initiiert, von Gerald Hüther unterstützt und von der Crowd in die Welt gebracht – mit CaRaba soll eine grundsätzliche Diskussion angestoßen werden, was Bildung eigentlich ist und welche Rahmenbedingungen sie braucht. Es werden Räume geschaffen, um gemeinsam zukünftige Bildungslandschaften zu visionieren.
Im Herbst 2017 abgedreht, ist CaRabA fast fertiggestellt und soll in die Welt kommen. Dafür fehlen allerdings noch 25.000 €. Deshalb wurde nun ein Crowdfunding gestartet und ich würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst: www.startnext.de/caraba

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die bereits fleißig auf Instagram, Facebook und offline dabei sind – mit eurer Hilfe kommen wir unserem Ziel Stück für Stück näher.

Ansprechpartnerin

Bianca Geburek

Bianca Geburek

0175 – 59 64 089
kontakt (at) caraba (.) de

Schreibt uns gerne eure Fragen und Kommentare: