unerzogen:
10. April 2019 Joshua

unerzogen: “Wenn einer alleine träumt ist es nur ein Traum…”

“Der Film CaRabA zeigt, womit Menschen ihre Zeit verbringen, wenn sie leben und wenn sie von Anfang an leben dürfen, wenn sie also in ihrer Kompetenz und in ihrer Würde bestätigt sind. Er zeigt, dass sich Menschen selbstbestimmt ihren Belangen widmen dürfen und das mit Begeisterung, aber auch mit dem ganzen Schmerz und dem ganzen Leid der Erfahrungen, die möglich sind, wenn Menschen nicht fremdbestimmt sind.”

In der “unerzogen” der Ausgabe 1/2019 erschein ein langes Interview mit Bertrand Stern, dem Initiator von CaRabA und Joshua Conens, dem Creative Producer.

Das ganze Interview kann hier auch heruntergeladen werden: www.unerzogen-magazin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.