Internationale Premieren
15. Juli 2020 Joshua

Internationale Premieren

Während die Welt gefühlt still stand konnten wir uns über zwei Premieren bei Online-Vorführungen in Amerika freuen.

🇺🇸
Ende Juni feierte CaRabA seine USA Premiere bei der AERO Conference (Alternative Education Resource Organization), einer englisch-sprachigen Konferenz zu Alternativer Bildung. Im Gespräch im Anschluss haben Bertrand Stern und Bianca Geburek viele positive Rückmeldungen erhalten:
💬 Eine Teilnehmerin erzählte, dass CaRabA in ihr Erinnerungen an ihre Zeit als junger Mensch in New York City geweckt hat, wo sie sich ähnlich frei (wenn auch mit Schule) in der Stadt bewegen konnte und im Kontakt zu vielen unterschiedlichen Menschen gelernt hat.
💬
Eine andere Zuschauerin bedankte sich für den Blick auf das Lernen in der Gemeinschaft anstatt zuhause. “Im Film war jeder offen, Fragen zu beantworten. Mir gefiel auch, wie Bildung als emotional angetriebener Prozess gezeigt wurde.”
💬
Ein Teilnehmer äußerte, an CaRabA mochte er die non-lineare Erzählung und, wie darin die Unvorhersehbarkeiten der “Launen des Lebens” zum Ausdruck komme.

🇪🇸
Über die argentinische Plattform AlterEdu feierte CaRabA dann Anfang Juli seine Südamerika-Premiere mit schönen Rückmeldungen:
💬
“Der Film veranschaulicht eine mögliche Realität mit einer Vielfalt von Potenzialen und deren Intensitäten. Kinder und Jugendliche sind weder vom städtischen Leben isoliert, noch gibt es irgendwelche Gefahren. Er zeigt junge Menschen, die selbstbewusst und entschlossen sind und Fragen und Zweifel haben. Er zeigt verfügbare Erwachsene. Ich mochte die Einrichtung, die einen persönlichen Bildungsdienst anbietet! Man geht dorthin und bittet um die Begleitung, die man braucht.”
💬
“CaRabA ist ein Film, der Möglichkeiten aufzeigt: Was, wenn wir unseren Kindern und Jugendlichen helfen, ihr volles Potenzial zu entwickeln? WIE wir es tun, ist Teil eines Weges, den jeder von uns beschreiten wird, so wie wir es können und mit den Werkzeugen, die wir auf dem Weg haben und/oder erwerben.
Jedes Kind ist einzigartig, jeder Weg wird einzigartig sein. Der Staat muss, wie der Film sagt, das Recht garantieren, uns frei auszubilden. Eine obligatorische und gleiche Bildung für alle, ohne Berücksichtigung von Interessen oder Lernrhythmen, setzt einen Staat voraus, der die Einzigartigkeit jedes Wesens nicht kennt.”

Wir freuen uns ebenso auf die nächsten Veranstaltungen “in echt” wie weitere internationale Online-Vorführungen.

Tagged: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.